Chaostag, wie er funktioniert

...hier bekommt Ihr Informationen über die Ernährungsumstellung anhand von Fettpunkten

Moderatoren: Tomatensusanne, Birgit Mielke, Pe


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 38

Chaostag, wie er funktioniert

Beitragvon SusanneSchmidt » 12.11.2018 21:29

Chaostag

Vor einiger Zeit hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Psychologen.
Ich fragte ihn, ob es möglich ist, das Thema Essen außerhalb der Mahlzeiten irgendwann
einmal aus meinem Kopf und meinem Leben zu verbannen.
Das nur bei Hunger dieses Wort eine Rolle bei mir spielt.
Doch leider war seine Antwort darauf: wahrscheinlich NICHT 
Tröstend meinte er jedoch zu mir, dass eine andere Einstellung dazu, die Lösung sein könnte.

Nach einer Theorie ist das Universum durch den Urknall entstanden. Alles versank in totalem Chaos.

Auch hier auf der Erde herrscht ab und zu das Chaos. Beim Wetter, in der Pflanzenwelt, bei den
Tieren und auch bei uns Menschen. In unserer Kultur ist ein Jahrhunderte altes Chaos -
der Fasching/Karneval  Alle Menschen machen Dinge, die sie sonst nicht machen würden.

Schon lange weiß man, dass es gut ist, wenn der Mensch ab und an mal im „Chaos“ versinken
darf. Mal etwas tun kann, was normalerweise nicht erlaubt ist. Einfach das alles wieder einmal
zu essen, was täglich für eine Abnahme oder auch um das Gewicht halten zu können, nicht geeignet ist.
Was aber immer zu unseren Lieblingsspeisen zählen wird.

1) Nimmt es uns viel Druck in der Abnehmphase, da keine Verlustängste aufkommen.
(Jetzt darf ich nie wieder….essen)

2) Bei Feierlichkeiten braucht man nicht zu verzichten, sondern kann den Anlass genießen ohne
Verzicht (allerdings nur einen Tag pro Woche)

3) Kann dieser Chaostag die Abnahme sogar fördern, da der Stoffwechsel immer wieder einen
kleinen Kick bekommt und nicht, im schlimmsten Fall in den Hungerstoffwechsel wechselt, was
Stillstand für die Abnahme bedeuten kann oder sogar eine Zunahme. (Jo-Jo Effekt)

Denn der Gedanke: „Nun darf ich eine lange Zeit keine………essen“, kann Zweifel auslösen, die
Abnahme durchhalten zu können. Wenn ich weiß, ich darf 1x wöchentlich genießen, ist es doch sicher
wesentlich einfacher, auch eine gewisse Zeit zu verzichten…….!!!!
Wer will sucht Wege, wer nicht will, sucht Gründe!
Benutzeravatar
SusanneSchmidt
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 692
Registriert: 01.2011
Wohnort: Bredstedt
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Wie funktioniert die Methode?"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste