menge

...hier bekommt Ihr Informationen über die Ernährungsumstellung anhand von Fettpunkten

Moderatoren: Pe, Tomatensusanne, Birgit Mielke


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 694

Re: menge

Beitragvon Honey » 14.01.2015 19:22

Hallo Fiorela,

ob warm oder kalt kannst du ganz selbst entscheiden! Da machst du dich völlig frei und isst, was dir schmeckt.
Du musst natürlich abends kein Brot essen, das ist nur ein Vorschlag von Susanne gewesen.

An den Kartoffeln darfst du dich wirklich satt essen und so viel wie du möchtest (also abgesehen von Bratkartoffeln oder fritiertem oder so :mocking: )
Wenn du eine kleine Richtlinie möchtest: Fülle deinen Teller zur Hälfte mit Gemüse, die andere Hälfte füllst du zu einem Viertel mit Kartoffeln und zum anderen Viertel mit Fisch oder Fleisch. Das nur als grober Richtwert.
Benutzeravatar
Honey
 

Re: menge

Beitragvon Anschi » 14.01.2015 19:28

Kartoffeln sehe ich persönlich als Gemüse an....und mache es meistens halb/halb mit dem Gemüse von der Menge her. Ich hab bei vielen Gemüsesorten Probleme mit der Verträglichkeit...und wir dürfen uns an Kartoffeln WIRKLICH SATT essen! Susanne sagte in Bad Orb, rein theoretisch würden wir uns immer noch gesund ernähren, wenn wir NUR Kartoffeln essen würden, da sie wirklich total gesund sind... :mahlzeit2:
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: menge

Beitragvon mollifit » 14.01.2015 20:46

Ich muss meinen beiden Vorschreibern recht geben.

Du kannst.....wenn du willst....morgens, mittags und abends warm essen.
Was du isst, ist ganz egal, sofern es ausgewogen und gesund ist.
Zähle einfach das Fett .

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1962
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Tessa » 03.02.2016 16:04

Hallo!
Es ist zwar hier schon ein altes Thema, aber mich interessiert das gerade auch!
Ich bin auch ein gerne warm Esser, Un esse auch viele Kartoffeln! Ein Sack am Tag schaffe ich locker.
Nun habe ich ja mit der Methode gut 20 KG abgenommen, aber seid Ca. 3 Monaten. Tut sich nichts mehr!
Ich müßte und möchte aber noch gut 15 KG mehr runter haben, aber nichts geht mehr.
Nun bin ich so raffiniert geworden das ich fast den ganzen Tag kaue! Ich esse viel Brötchen Kartoffeln Fertiggerichte wo pro 100 g immer so 1 FP haben.
Ich esse nie mehr als 30 g Fett am Tag.
Aber ich habe jede Menge Kohlehydrate warscheinlich!
Muß ich da jetzt doch drauf achten, weil sich bei mir nichts mehr tut?
Wie viele Kohlenhydrate darf bzw.sollte man am Tag zu sich nehmen?
Denn bei mir geht kein gr. mehr runter.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben!
LG
Tessa
Benutzeravatar
Tessa
 
Beiträge: 15
Registriert: 12.2014
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Speckmade(l) » 03.02.2016 16:51

Letzten Endes geht es ja nicht nur darum am Fett zu sparen sondern zu lernen, fettarm, ausgewogen und gesund zu essen. Ausgewogen heißt, von allem etwas, von manchem weniger, von anderem mehr.
Wenn du, jetzt mal ein bisschen überspitzt....am Tag 5 trockene Brötchen maufelst und 2,5 kg Kartoffeln und ne Suppenterrine ...hat das mit ausgewogen nicht viel zu tun. Das kann kein Mensch auf Dauer durchhalten da es die Lebensqualität stark einschränkt. Es kann schon sein das du aufgrund der Masse an KH nicht mehr abnimmst.
Dazu müsste man wissen von welchen Dimensionen wir da reden.
Ich selbst kümmere mich nicht so sehr um die KH, liege aber im Schnitt immer so zwischen 150 und 200. Mit etwaigen Ausrutschern nach oben und nach unten. Wenn man darauf achtet sich ausgewogen zu ernähren und einen gesunden Stoffwechsel hat, bedarf es da , glaube ich, keiner großen Kontrolle.
Benutzeravatar
Speckmade(l)
 

Re: menge

Beitragvon Anschi » 03.02.2016 18:31

Hallo Tessa,
schön, mal wieder von dir zu lesen!
Speckmadel hat es schon gut zusammengefasst. Allerdings wäre schon wichtig, welche Sackgröße du meinst bei den Kartoffeln....1 kg oder 2,5...oder noch mehr?

Wenn die Abnahme total hängt und man das ändern will, dann sollte man schon langfristig darauf achten, auch die KH nicht zu übertreiben. Susanne sagt, 150 g KH pro Tag würden empfohlen.... 200 oder 250 sind auch kein Beinbruch, aber wenn schon 1 Kilo Kartoffeln die 150 g KH abdeckt...und Kartoffeln empfehlen wir ja als Sattmacher, aber auch nicht kiloweise... dann ahnst du vielleicht, dass dann bei den Mengen, die du isst, viel zu viel raus kommt. Zumal 1 Brötchen bereits mit 50 KH zu Buche schlägt..... Wichtig ist, auch mit viel Gemüse, Salat.....und auch mit Eiweißprodukten (Fisch, Fleisch...oder alternativ Tofu, wenn man kein Tier isst) seinen Essensplan zu füllen...
Manchmal helfen bereits kleine Änderungen im Tagesplan, um wieder Fortschritte zu sehen.
Fertiggerichte sind oft sehr "tot" an Nährwerten, haben aber viele Kalorien und KH.... - es gibt so viele schnelle frische Gerichte, die viel ausgewogener sind. Vielleicht stöberst du einfach mal in den Rezepten hier - mir hilft es immer, wenn ich Leelauf-Phasen habe, wenn ich einfach mal wieder etwas Abwechslung in meinen Speiseplan bringe. Am Anfang habe ich auch die ersten 17 Kilo schön abgenommen...aber seitdem tut sich auch nicht mehr viel - und auch ich muss fettarme, aber KH-reiche und zuckerhaltige Sachen einschränken, wenn ich noch ein paar Kilos verlieren will...

20 Kilo Abnahme sind aber schon mal ne tolle Leistung - und mit etwas neuem Schwung im Speiseplan schaffst du bestimmt noch weitere!

Lieben Gruß! Anschi

:nie
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: menge

Beitragvon Pe » 03.02.2016 20:32

Hallöchen Tessa,

erst mal meinen Glückwunsch zu -20 Kilo - geniale Leistung :dh:

Tessa hat geschrieben:Nun bin ich so raffiniert geworden das ich fast den ganzen Tag kaue! Ich esse viel Brötchen Kartoffeln Fertiggerichte wo pro 100 g immer so 1 FP haben.
LG
Tessa


Darüber bin ich jetzt gestolpert :biggrinn:
Wenn du quasi fast den ganzen Tag vor dich hinmümmelst, hat dein Körper kaum die Möglichkeit, das Futter schön zu verstoffwechseln.
So ein paar Stündchen Futterpause wären schon gut.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen - wenn du Hunger hast vormittags und nachmittags ein Stück Obst, Rohkost, Joghurt oder Quark.
Das ist eine ganz gute Richtlinie, dass man am Ende des Tages nicht zu sehr über's Ziel hinausschießt.
Vollkornbrot macht länger satt als Weißmehlbrötchen.... solche Dinge eben noch ein wenig beherzigen - dann fluppen bald wieder ein paar Kilos :glueck:
Herzlichen Gruß von Pe :midi26:
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Tessa » 03.02.2016 23:09

Hallo Pe Anschi und Speckmadel.
Ja da habt ihr sicher recht, das ständige essen hat sich wieder eingeschlichen.
Ich schaffe locker 2 Kilo Kartoffeln, und 6 bis 8 Brötchen am Tag.
Ich koche leider nicht sehr gerne, daher greife ich in der Woche zu Fertiggerichte.
Aber ihr habt recht, ich habe als ich im Dezember 2014 angefangen habe 4 Mahlzeiten täglich gegessen und nur einmal warm am Tag. Jetzt esse ich seid ca. 3 Monaten. fast jede Std. was übertag. Das hat sich eingeschlichen da ich ja nicht mehr zugenommen habe.
Aber ihr habt recht, ich muß noch mal neu durchstarten, bin ja noch nicht zufrieden mit den 20 KG.
Der Tipp mit den 150-200 gr. Kohlenhydrate übertag ist Spitze! Genau so einen Anhaltspunkt habe ich gesucht, hab ich leider nirgends gefunden.
Da bin ich sicher weit weit drüber,da muß ich mich jetzt erst mal wieder reindenken .
Aber genau das hab ich jetzt gebraucht- ich starte noch mal durch. Vielleicht bekomme ich dann noch ein paar Kilos runter.
Ich Danke Euch für Eure Antworten!
P.s.
Mein Abnehmticker ist plötzlich verschwunden, und neu machen kann ich ihn nicht mehr mit dem Link ohne Registrierung.
Da gibt es jetzt einen neuen Link um einen Abnehmticker an zu legen, aber da muss man sich bei den Naschkatzen ( oder so ähnlich ) registrieren.
Weiß einer von Euch auf das was mit dieser Gruppe zu tun hat?
Ich möchte mich eigentlich keiner neuen Gruppe anschließen.
LG
Heike
Benutzeravatar
Tessa
 
Beiträge: 15
Registriert: 12.2014
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Anschi » 03.02.2016 23:53

Tessa hat geschrieben:Mein Abnehmticker ist plötzlich verschwunden, und neu machen kann ich ihn nicht mehr mit dem Link ohne Registrierung.
Da gibt es jetzt einen neuen Link um einen Abnehmticker an zu legen, aber da muss man sich bei den Naschkatzen ( oder so ähnlich ) registrieren.
Weiß einer von Euch auf das was mit dieser Gruppe zu tun hat?
Ich möchte mich eigentlich keiner neuen Gruppe anschließen.
LG
Heike


Alle diese Ticker haben nicht direkt mit unserer Seite zu tun....sind also von Fremdanbietern. Den Naschkatzen-Ticker hatten hier auch schon einige... Aber viele hatten immer öfter auch Probleme mit den externen Ticker-Anbietern, darum haben einige von uns jetzt einfach ihr Gewicht "per Hand" in die Signatur eingegeben und ändern es einfach, wenn es was zu ändern gibt. (Ich hab meinen Ticker auch entfernt, zumal das Ketoforum, aus dem er stammte, ein LowCarb-Forum ist und mit uns im Grunde konkurriert... :biggrinn: )
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: menge

Beitragvon mollifit » 04.02.2016 01:35

Probiere doch mal

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

es geht ja nur um den Ticker und nicht um die dort angebotene Diätform.

Ich habe das dort noch nie genau durchgelesen, erst als Anschi drauf aufmerksam gemacht hat.

Aber wie gesagt du willst ja nur den Ticker, genau wie viele hier im Forum.

gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1962
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Speckmade(l) » 04.02.2016 09:43

Tessa hat geschrieben:Ich schaffe locker 2 Kilo Kartoffeln, und 6 bis 8 Brötchen am Tag.


Das allein sind schon ca. 2350kcal und FÜNFHUNDERT Gramm Kohlenhydrate. :aaaah: Das hat mit NWD nix aber auch gar nix zu tun. :boys_0222:
Benutzeravatar
Speckmade(l)
 

Re: menge

Beitragvon Pe » 04.02.2016 11:24

Ui, Tessa - du musst einen bombastischen Stoffwechsel haben, wenn du bei dieser Menge nix zugenommen hast.
Das ist ja eigentlich total positiv.
Wenn du jetzt an den Mengen schraubst, deine Semmeln reduzierst usw. ... bin ich mir 100%ig sicher, dass du wieder sehr gut abnehmen wirst.
Das ist ja der Wahnsinn.... 6 Semmeln und 2 Kilo Kartoffeln................... und nix zunehmen :biggrinn: - mich überkommt glatt ein klitzekleinwenig Neid. Bei mir sind die Kilos leider schon da, bevor ich überhaupt an 6 Semmeln denke.

Also unterm Strich kannst du jetzt nur provitieren, nachdem du das alles hier gepostet hast.
Übel entdeckt, Übel beseitigen - und schwupps wirst du rank und schlank :glueck:
Herzlichen Gruß von Pe :midi26:
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon mollifit » 04.02.2016 15:28

An Kartoffeln satt essen ist ja wirklich relativ.
Ich weiß, Susanne sagt das immer.

Aber wenn man Kartoffelliebhaber ist, wie ich, kann man am Tag wirklich viel Kartoffeln essen.
1 kg schaffe ich aber auch nicht, aber 600 g sind auch schon eine Menge.
Es kommt ja noch Anderes am Tag verteilt dazu.
Wenn wir also Pellkartoffeln mit Quark essen, kommt ja .......bei uns..... kein Gemüse oder Salat dazu.
Dann esse ich 400 g und wenn es mal 500 g wären , ist es auch ok.
Wenn man einen Kartoffelauflauf ohne Gemüse, vielleicht mit Schinken und Käse macht,
kommen auch viele Kartoffeln zusammen.
Besser ist es Kartoffeln, egal wie angerichtet, immer mit Gemüse und/oder Salat zu kombinieren.

Also: 100 g Kartoffeln haben 70 kcal und 15 g KH und kein Fett.
Kannst selber ausrechnen wie viel das dann sind............viel zu viel.

Wenn man also Abnahmetechnisch nicht weiter kommt ist es wichtig, auch auf die geliebten Kartoffeln zu achten.
Richtig ist natürlich........die Kartoffel ist sehr basisch und viel viel besser als Nudeln oder Reis

"Kartoffeln essen bis man satt ist"........ich glaube wir sind da sehr unterschiedlich satt.
Der eine bei 400 g.......der andere bei 1000 g.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1962
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: menge

Beitragvon Speckmade(l) » 04.02.2016 16:52

Versuch es doch mal mit kochen.....wenn es nicht gerade ein Schmorrbraten ist dauert Essen zubereiten max. eine Stunde. Ich meine....wenn du doch eh Kartoffeln kochst??
Ich nehme immer erst einmal von allem 200g....wenn ich dann nicht satt bin dann nehme ich mir nochmal was nach. Und während dem kochen trink ich immer nen großen Becher Kaffee oder Tee....das hält erstens vom einrasten am Kühlschrank ab und zweitens ist der Magen schon mal ein bisschen gefüllt und man ist schneller satt.
Wie isst du denn die Kartoffeln?? Einfach nur so? Ohne irgendwas?
Benutzeravatar
Speckmade(l)
 

Re: menge

Beitragvon Tessa » 20.02.2016 13:21

Hallo, ja mein Stoffwechsel scheint prima zu sein.
Das ich so viel abnehme liegt aber auch an meinem Job und an meinem Hobby wenn man es so nennen will, ist eher harte Arbeit die ich aber Liebe!
Ich bin in der Gebäudereinigung und reinige mit unserem eigenem Haus 5 Häuser in der Woche. Seid über 10 Jahren bin ich im Tierschutz tätig, und habe selber auch 10 gerettete Hunde. Ich bin also den ganzen Tag in Bewegung!
Bevor ich zu Euch kam habe ich noch ganz andere Massen gegessen!
Deswegen habe ich auch nach der 30 g Fett Methode gut abgenommen!
Jetzt läuft es auch wieder habe einiges reduziert, und achte auf die Kohlenhydrate, leider bekomme ich jetzt fast nur noch 15 Punkte zusammen!
Die Kohlenhydrate sind ja Ruck zuck zusammen, bei dem was ich esse.
Aber auch da arbeite ich gerade wieder dran.
Ich Danke Euch allen für Eure Tipps, die haben mich wieder auf die Spur gebracht. :01de6b1136:
Schönes Wochenende!
LG
Tessa
Benutzeravatar
Tessa
 
Beiträge: 15
Registriert: 12.2014
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Wie funktioniert die Methode?"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron