Ich komme nicht auf meinen grundumsatz....

...hier bekommt Ihr Informationen über die Ernährungsumstellung anhand von Fettpunkten

Moderatoren: Birgit Mielke, Tomatensusanne, Pe, Sandra74


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 659

Ich komme nicht auf meinen grundumsatz....

Beitragvon schbeggi » 05.05.2013 09:43

Guten Morgen.

So neu hier und schon das erste Problem.

Ich esse nun schon in der 3. Woche nach dem 30 Gramm Prinzip und nehme ( meines erachtens nach ) nur wenig ab. ( 800 Gramm / Woche )

Gestern ist mir das mit dem Grundumsatz aufgefallen. Also, wenn ich weniger esse, als der Grundumsatz schaltet mein Körper auf Sparflamme.
Meinen Grundumsatz habe ich ausgerechnet mit 1954 Kcal.

Jetzt habe ich mir mal genau aufgeschrieben, was ich am Tag esse. Auf 30 Gramm Fett zu kommen ist nicht das Problem, aber ich habe
700 kcal weniger gegessen als mein Grundumsatz.

Nun frage ich mich, was ich essen kann / darf um meine fehlenden 700 Kcal aber kein Fett zu bekommen.
Obst ist ja wieder schwierig, da ich damit ja wieder Zucker / Kohlenhydrate esse.

Kann mir da jemand bitte helfen ?

Danke

gruß

schbeggi
Benutzeravatar
schbeggi
 

Beitragvon Kiki72 » 05.05.2013 09:56

Bin da jetzt nicht der Superexperte mit Grundumsatz und so, aber ich finde, 800 Gramm Abnahme pro Woche super!! Treibst Du nebenher etwas Sport?
Ich mach das jetzt (nur auf die Fettpunkte achten, kaum auf die Kalorien) seit ca. 10 Wochen und habe 10 Kilo weg. Mach aber jeden Tag mindestens 30 Minuten Walking.

Der Körper schaltet (glaube ich zumindest) erst auf Sparflamme, wenn Du dauerhaft unter die 20 - 25 Fettpunkte kommst. Und wenn Du mal Dein Zielgewicht erreicht hast, versucht der Körper mindestens noch 1 bis 2 Jahre wieder auf "sein altes" Gewicht zu kommen. Deshalb solltest Du ja Deine Ernährung auf Dauer umstellen und nicht einfach danach wieder ins alte Essverhalten rutschen. Das steht mir auch noch bevor.
Aber nachdem ich hier gelernt habe, dass ich eigentlich auf nichts verzichten muss und sogar riesige Portionen mit Gemüse und co. verspachteln kann und trotzdem dabei abnehme, geht es mir supergut und ich bin frohen Mutes das zu halten....!!

Denke auch daran: der Körper ist keine Rechenmaschine. Bei manchen Angaben steht, dass Frauen mit 40 zwischen 1800 und 2600 Kalorien am Tag essen dürfen, damit sie ihr Gewicht halten. Das ist ne ganz schöne Spanne.

LG Kirstin
Benutzeravatar
Kiki72
 

Beitragvon mollifit » 05.05.2013 11:13

WIR ACHTEN AM ANFANG NUR AUFS FETT

Das betont Susanne immer und immer wieder.

Achte bitte nur auf das Fett.

Und 800g Abnahme....ist doch in Ordnung.

Man sagt 500g die Woche ist ok.

Aber die Erfahrung zeigt, dass es mal mehr mal weniger ist.

Wieviel wiegst du denn eigentlich?

Wenn dein Grundumsatz 1900 kcal sein soll, schätze ich mal so zwischen 125 und 135 kg.

Aber lass die kcal im Moment mal außer acht.

Du kannst auch ein Esstagebuch bei "mein Tagesablauf" führen.

Schreibe alles auf was du gegessen hast, am Besten am nächsten Tag, da weißt du dann sicher was

wirklich in deinem Mund gelandet ist.

Gruß mollifit

Dann kann man mal drüberschauen und eventuell korrigieren.
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1861
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon schbeggi » 05.05.2013 12:15

Hallo.

Also, ich wiege "noch" ca. 93 Kg.

Was ich am Tag so futtere, schreibe ich immer direkt mit.
Bis morgen hätte ich die hälfte davon vergessen. :D

Meinen Grundumsatz habe ich bei fettrechner.de ausgerechnet. Ich habe das gerade nochmal nachgerechnet
und es kommt das gleiche Ergebnis heraus.

- männlich
- 92 Kilo
- 40 Jahre
- 180 cm körpergröße
- überwiegend sitzend / zeitweise gehend

Korrigiert mich gerne....
Benutzeravatar
schbeggi
 

Beitragvon brigitte » 05.05.2013 15:37

Hallöle!

Also, 800 g in der Woche ist doch Super!!!
Der beste aller Ehemänner und ich haben allerdings " nur auf Fett " geachtet. Sonst nix! Das ist ja das schöne bei der Ernährungsumstellung.

Wir begannen 2009 mit der Umstellung, haben bis Mitte 2010 ca. 25 kg abgenommen und halten seither das Gewicht ohne Probleme!!!
Alles ohne Rechnerei, ohne großen Verzicht und ohne Schdress!!!

Du schaffst das schon, aber lass dir doch einfach Zeit und achte nur auf Fett!!

Griasle
Brigitte
Benutzeravatar
brigitte
 

Beitragvon mollifit » 05.05.2013 16:00

Hallo,

ja, ich habe später erst gelesen, dass du männlich bist.

Da wird der Grundumsatz auch anders ausgerechnet.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1861
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon schbeggi » 05.05.2013 20:06

Danke schonmal für die Antworten.

Ich bleibe am Ball.
Ab morgen werde ich auch wieder Sport mit in meinen Zeitplan mit aufnehmen.

Mal sehen was passiert.

Gruß

schbeggi
Benutzeravatar
schbeggi
 

Beitragvon Kiki72 » 05.05.2013 22:04

also, ich gehöre ja eher zu den Sportmuffeln...,aber seit ich das konsequent umsetze, merke ich seeehr deutlich, dass die Abnahme und einiges schneller läuft.
Denke, so ganz ohne Sport werde ich wohl nicht mehr auskommen :D

LG Kirstin
Benutzeravatar
Kiki72
 

Beitragvon Buddhas Lächeln » 05.05.2013 23:49

Grüß Dich Schbeggi, :hi:

ich finde Deine Frage macht durchaus Sinn, denn unter der Rubrik Tips und Tricks zum Abnehmen findest Du einige Beitrage und wichtige Infos von Susanne Schmidt u.a. "Wichtig:Grundumsatz" und einen längeren Beitrag "Wichtig:Abnehmtipps" hier ein Ausschnitt:

"Wie kannst du etwas schneller abnehmen?

Es gibt viele verschiedene Modelle, nach denen man sich ernähren kann, und insbesondere gibt es unzählige Diäten. Alle gesunden Methoden haben ein paar wichtige Gemeinsamkeiten: Dein Körper wird gut versorgt, du leidest keinen Mangel an wichtigen Nährstoffen, und du treibst mindestens zwei Mal in der Woche eine Stunde lang Sport.

Ein Beispiel für eine gesunde Ernährung, mit der man abnehmen kann

-Strebe eine Ernährung an, bei der du 500 bis 800 kcal unter deinem Arbeitsumsatz bleibst. Deinen Grundumsatz solltest du keinesfalls unterschreiten!

-Iss 5 mal am Tag "eine Handvoll" Obst oder Gemüse.

-Iss 2 mal am Tag ein Milchprodukt oder etwas anderes Calcium-reiches, zum Beispiel 250 g Magerquark oder Joghurt, oder 30 g Schnittkäse, oder eine große Portion Broccoli

-Du kannst zu einer Mahlzeit am Tag so viele Vollkornnudeln oder Pellkartoffeln oder Vollkornreis essen, bis du satt bist - aber bitte mit Gemüse, nicht pur, und schön langsam essen! usw."

Susanne weist an vielen Stellen darauf hin, dass es wichtig ist den Grundumsatz im Auge zu behalten, damit es keine Diät wird und der Stoffwechsel aktiv bleibt. Also erkundige Dich besser um Zweifel bei ihr persönlich, vielleicht liest Du hier Ihre Ausführungen nochmal durch, denn reines Fettpunkte zählen führt letztendlich gesundheitlich in die Sackgasse. es kommt ja auch darauf an gesunde Fette zusich zu nehmen und nicht ausschließlich gesättigte Fette etc.

Dies nochmal als Kontrapunkt zu den vorigen Antworten, im Zweifel wende Dich an Susanne persönlich, das schafft definitiv Klarheit oder machs erstmal so wie's Dir leichter fällt, wichtig ist in erster Linie ja, dass man sich auf den Weg macht. :)

Grüße aus Lüneburg :hello:

Monika
Benutzeravatar
Buddhas Lächeln
 

Beitragvon schbeggi » 06.05.2013 20:16

Ich vergess jetzt mal den Grundumsatz und halte mich an die 30 Gramm Fett.

Was ich jetzt schon sagen kann ist, das ich nicht hungere und super über den Tag komme.

Trinken klappt auch gut. Wenigstens das hab ich in den letzten 2 Jahren gelernt.

Ich bleib am Ball.
Benutzeravatar
schbeggi
 

Beitragvon mollifit » 07.05.2013 10:59

:good: :good: :good:
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1861
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon niewiederdick » 07.05.2013 12:02

:good: :yes: :good:
Benutzeravatar
niewiederdick
 

Beitragvon schbeggi » 11.05.2013 08:09

Komme gerade von der Waage - juchhuu, 1,2 Kilo können sich doch sehen lassen.

Und ich mußte nicht hungern... seeehr wichtig.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Schönes Wochenende allen !!!

Gruß

schbeggi
Benutzeravatar
schbeggi
 

Beitragvon flecki » 11.05.2013 08:47

Siehst Du Schbeggi, es funktioniert :good: !

Bleib´einfach am Ball - und nicht so ungeduldig!

Eine Abnahme von 500g in der Woche ist gut und vor
allem auch gesund :yes: ! Klar ist es schön, wenn´s
schneller geht, aber ich zumindest habe Jahrzehnte
gebraucht um so zu sein, wie ich jetzt bin :( !

Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg - wir kriegen
das gemeinsam hin :good: !

Liebe Grüße,

Petra
Liebe Grüße von Petra
Benutzeravatar
flecki
 
Beiträge: 248
Registriert: 07.2011
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Anschi » 23.05.2013 07:03

Hallole, Schbeggi!

Ich kann mich meinen Vor-Redner/innen nur anschließen, 500 - 800 g die Woche ist super. Bei mir läuft es auch nicht schneller und am Anfang war ich darüber auch etwas frustriert. Hatte mir so schön ausgerechnet: wenn Susanne in 7 Monaten 57 Kilo abgenommen hat, dann schaffe ich meine 20 Kilo locker in 3 Monaten...oder so... :eyes: Aaaber...jeder hat ja ein andres Ausgangsgewicht, und wenn man unter 100kg anfängt, dann ist das nochmal anders, als wenn man 130 oder 150 hat...und die Menge Sport macht auch was aus. Susanne walkt TÄGLICH mindestens 1 Stunde - ich bringe vielleicht 3-4 x die Woche ne halbe Stunde bisher. Inzwischen bin ich aber zufrieden, in den jetzt 4 Monaten meine ersten 10 Kilo gepackt zu haben und das in dem Tempo, das zu mir passt und in meinem Alltag umsetzbar ist. Und das ist ja das Wichtigste, wenn ich die Umstellung auch dauerhaft beibehalten will...

Wie ich lese, hast du diesbezüglich ja auch angefangen, umzudenken und das ist gut! Denn wenn wir zu ungeduldig werden, geraten wir in Fallen, die uns letztlich wieder in den JoJo führen können. Nur wenn sich gar nix tut auf der Waage, dann müssen wir überlegen, ob wir Fehler machen und doch zu viele KHs futtern oder zu viel oder viel zu wenig Kalorien haben... Ansonsten finde ich es schön, wenn ich "nur" aufs Fett achten muss...

Weiterhin viel Erfolg wünscht dir

die Anschi

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Anschi
 

Nächste

Zurück zu "Wie funktioniert die Methode?"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast