Grundumsatz

...hier bekommt Ihr Informationen über die Ernährungsumstellung anhand von Fettpunkten

Moderatoren: Pe, Tomatensusanne, Birgit Mielke


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 557

Grundumsatz

Beitragvon Jutta » 15.08.2013 13:40

hallo, Bild

ich habe noch mal eine Frage zu dem Grundumsatz. Laut berechnung bei 158 und 83,4 kg und Bürotätigkeit liegt er bei 1500.

mein Tagesbedarf soll bei 1700 sein.
ich will ja gar keine Kcal zählen , aber ich möchte schon wissen ob ich mit 1500 die ich dann am Tag zu mir liege zu wenig zu mir genommen habe . So ganz blicke ich nicht durch.
Oder muss es 1700 sein?
Und dann gibt es noch ein Wert : gesamt Kalorienbedarf am Tag 2156.


Kann jemand helfen Bild


Wünsche allen nochen einen schönen Tag heute....

lg Jutta
Benutzeravatar
Jutta
 

Beitragvon Ajane » 16.08.2013 10:13

Liebe Jutta,

ja!

30 FP zählen!

Sonst nix!

Dieses ganze Kaloriendingens ist mir einfach zu hoch, auch wenn ich es zwischendurch immer mal glaube zu verstehen.
Aber wenn ich die FP einhalte, dabei ausgewogen esse und sporte, dann reicht das bei mir vollkommen zum Abnehmen...

Warum immer dieser Wirbel um die Kalorien, bei der 30g Fett Methode? ;)
Darum gehts doch gar nicht...

Das schöne an dieser Methode ist doch gerade, dass sie so einfach ist... also solte das doch auch so bleiben. Sonst hast Du ja wieder das Doppel-und Dreifach Zählen und abwägen...

Benutzeravatar
Ajane
 

Beitragvon Jutta » 18.08.2013 20:27

Hi Akane,
Ja Du hast ja recht
Ich kapier das auch nicht so ganz mit dem Grundumsatz
Eigentlich einfach und dann doch wieder mit Fragen

Egal
Wünsche Dir noch einen schönen Start in die nächste Wocge
Und vor allem weniger Stress

Lg Jutta
Benutzeravatar
Jutta
 

Beitragvon Pe » 20.08.2013 09:13

Hallo Jutta,

also wenn dein Grundumsatz bei ca. 1700 liegt, dann solltest du nicht weniger essen, die Folge wäre Jojo.
Dein Gesamtverbrauch liegt bei 2100 (wie du schreibst), den darfst du dann essen zum Gewicht halten.

Du startest ja im Moment neu durch.
Deshalb würde ich es so machen wie Ajane schreibt, halt dich einfach an die 30 FP.
Wichtig außerdem:
Aufs Hungergefühl achten,
möglichst Vollkorn- statt Weißmehlprodukte.
wenig Zucker/schlechte Kohlenhydrate.

Dann klappt das.

Wenn dann längere Zeit nix geht, kann man immer noch auf die Kcal achten.

Ich wünsche dir eine tolle Woche, bis bald :hello:
Herzlichen Gruß von Pe :midi26:
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2143
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 28.08.2013 00:17

Hallo Schnuffel,

du hast erecht....Brot hat wenig Fett und viele kcal.

Drum sollen wir uns ja ausgewogen und abwechslungsreich ernähren

und nicht nur den ganzen Tag Brot futtern (wie viele das so machen).

Es gehört alles dazu, Brot, Fleisch, Gemüse (bei Vegetariern natürlich pflanzliches Eiweiß).

Aber wie schon erwähnt.....macht euch nicht verrückt, zählt das Fett und wenn die Abnahme nicht so funktioniert

kann man auch mal auf die kcal achten.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1962
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 28.08.2013 18:59

Hallo Schnuffel,

schau mal, dass du wirklich 30 FP isst.

Wenn du dir z. B einen Salat machst kannst du ein gutes Öl verwenden, je nachdem

wieviel Fett du schon gegessen hast 1 - 2 Teel. Dann hast du 6 - 12 FP

aber wenig kcal.

Aber lass wirklich die kcal mal außen vor. Alles aufschreiben ist ja gut, da hast du

einen Überblick.

Wenn du gar nicht klar kommst, schreibe doch bei "mein Tagesablauf" mal auf, was du so gegessen hast.

Dann kann man eventuell mal korrigieren.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 1962
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Anschi » 30.08.2013 00:42

schnuffel hat geschrieben:Stimmt, das mit dem Öl im Salat ist natürlich eine gute Idee. Darauf bin ich gar nicht gekommen! :cool:

Ich habe schon in "mein Tagesablauf" neulich mal aufgeschrieben, was ich so die Tage gegessen habe. Ich weiss, dass ich mir alles aufschreiben muss, weil ich das sonst total unterschätze, was ich alles esse und dann esse ich auch zuviel FP. Denn bei manchen Sachen bin ich echt geschockt, wieviel Fett die haben, obwohl ich das so gar nicht vermutet hätte. Und auf der anderen Seite, wenn ich dann nur fettarme Sachen esse, merke ich so, dass ich viel zu wenig FP hatte, obwohl ich eigentlich total viel gegessen habe. Mir fehlt noch ein bisschen die Routine, um das ohne Aufschreiben zu packen.


Ich selbst hab es auch nicht so sehr mit langen Listen, aber ohne einige kurze Notizen würde ich bei mir auch den Überblick verlieren. Ich notiere mir darum seit Beginn der Umstellung NUR die FP in meinem Tagesplaner - da hab ich so einen Spiralkalender mit oben und unten einer Spalte pro Tag...eine Woche im Überblilck... Unten steht drin, was gekocht wurde und oben meine Punkte...nur in Stichworten wie z.B. "Frühstück 4 FP, Pause 3 FP, Mittag 13... Muffin 2...Abendessen 6.... Und dazwischen dann immer mal statt der Punkte der Vermerk "Chaostag" - da achte ich zwar auch aufs Fett, zähle aber die Punkte nicht und gönne mir auch mal was Besonderes... :cool:
Weil die Methode so einfach ist, habe ich sie ausgewählt - warum sollte ich sie verkomplizieren, indem ich dann extra noch alles mögliche andere zähle? Im Blick behalten kann und sollte man die KH und Kalorien natürlich trotzdem...aber zählen will ich sie nicht...bin doch bei NWD und nicht bei WW......*lach*

:bye:
Benutzeravatar
Anschi
 


Zurück zu "Wie funktioniert die Methode?"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast