Zucker, reduzieren oder weglassen?

Immer wechselnde Themen

Moderatoren: Sandra74, Pe, Tomatensusanne, Birgit Mielke


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9923

Zucker, reduzieren oder weglassen?

Beitragvon Kindermama » 15.03.2013 10:09

Hallo Ihr Lieben :hello:

ich habe in einem selbstversuch mal den Zucker fast völlig aus meinen Lebensmitteln gestrichen oder besser gesagt, versucht zu streichen :idea:

Doch das fand ich ein bischen Schwierig, denn in vielen Lebensmitteln ist ein Zusatz "Zucker" drin. :down:

Es hat ein wenig Arbeit gekostet, und manchmal hat es lange gedauert, ehe ich so aus dem Einkaufsladen wieder raus kam :yes:

Aber für mich, hat es sich gelohnt, denn ich habe wieder einen normalen Umgang mit Zucker gelernt.

Ich selber bin ehr so ein "Süßschnabel" und habe selten bemerkt, wenn andere sagen "ist das aber Süß", ich habe da nie was bemerkt :mock:

Aber mittlerweile, wo ich doch hin und wieder mal was süßes esse, finde ich es schon nach kl. Mengen teilweise richtig ekelig :yes:

Meine Fam. musste auch mit dran glauben, so simple Dinge, wie Obst statt Zucker ins Müsli, keine Cornflacks mehr für die Kids.....

Wir haben Alternativen gefunden und allen schmecken Sie :idea:

Rezepte minimiere ich mit Zucker oder nehme Alternative Süßungsmittel :cool:

Es gibt bestimmt viele verschiedene Möglichkeiten, und Tipps, wie man dem entgehen kann :idea:

- Jedes Ding hat sein Gift, die Menge macht es! -


In diesem Sinne möchte ich Eure Meinung, wie es ech geht, mit dem Umgang von Zucker und Süßem!
Vielleicht habt Ihr tolle Erfahrungen gemacht, oder müßt es ändern wegen einer Krankheit!

Ich wünsche Euch jedenfalls, eine bewußte Woche, im Umgang mit dem "Zucker" :bye:
Benutzeravatar
Kindermama
 

Beitragvon knisper » 15.03.2013 17:05

Ein Interessantes Thema, "Kindermama" hast du für diese Woche gewählt. Gerade vor 3 Tagen habe ich mir dazu einen Bericht im Fernsehen angeschaut. Wer mal schauen mag:
Zeitbombe Zucker

Ich mag gern süße Speisen, auch auf den Zucker in meinem Kaffee kann ich nur schwer verzichten. Du hast recht, "Nordlicht" es macht einiges aus.

Ansonsten lasse ich meine geliebten Bonbons in der Schublade und versuche insgesamt weniger Zucker zu essen und auf die versteckten Zutaten zu achten. Zum Glück bin ich kein Fan von süßen Säften, ich trinke entweder Kaffee oder stilles Wasser/Leitungswasser.

Was glaubt Ihr, macht Zucker/Süßes süchtig? Auch ein Thema, welches in dem Film angesprochen wird.

Viele Grüße
:hello: Carola
Benutzeravatar
knisper
 

Beitragvon moni31 » 15.03.2013 17:13

Huhu ihr netten Leser/innen, :hello:

also ich habe für den Kaffee bzw. Pudding und Quarkspeisen den Zucker durch

Birkenzucker (ich hab den aus Finnland) ersetzt. Hält den Insulinspiegel niedrig, hat wesenlich

weniger Kohlenhydrate und viel weniger Kalorien. Vom Geschmack her kein Unterschied. Preislich

zwar viel teurer, aber da ich eh so gut wie nie backe und ihn nur für o. g. Sachen verwende,

fällt das nicht ins Gewicht. :yes:

Ich bin begeistert! :-)
Zuletzt geändert von moni31 am 16.03.2013 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
moni31
 

Beitragvon knisper » 15.03.2013 17:23

@noni Von Birkenzucker habe ich bisher noch nie was gehört. Daraufhin habe ich gleich mal gegoogelt und ihn gefunden. Hat der Zucker einen Nachgeschmack? Neugierige und interessierte Grüße sendet dir
Carola
Benutzeravatar
knisper
 

Beitragvon moni31 » 15.03.2013 17:38

Hallo Carola, :hello:

im Gegenteil, er schmeckt nach *nix* wie Zucker auch und das ist das Gute daran.

War vorher auch immer skeptisch, aber nun weiß ich es. Probiers doch einfach aus.

Wirst nicht enttäuscht sein. :good:
Benutzeravatar
moni31
 

Beitragvon knisper » 15.03.2013 17:46

@moni Das werde ich in jedem Fall machen. Hab lieben Dank für deinen Tipp.Bild Hatte mir vor kurzem Stevia gekauft, bin aber damit nicht zufrieden.

Viele Grüße
Carola :hello:
Benutzeravatar
knisper
 

Beitragvon susanne1974 » 15.03.2013 19:05

Hallo zusammen,

ich habe meine Zuckerkonsum auch sehr eingeschränkt!
Es ist schon erstaunlich wo überall Zucker drin ist, fast in allen Lebensmitteln ist Zucker.
Darum versuche ich vielles selber zu zubereiten und nehme statt Zucker mal ein paar Tropfen
Süßstoff oder Stevia.
Es lohnt sich wirklich mal auf die Zutatenliste der einzelnen Lebensmittel zu schauen, was da so drin ist.
Ich trinke meistens nur Wasser und Tee, früher gab es oft mal Cola oder Limonade.
Meine Kinder trinken auch viel Wasser oder Fruchtschorlen. Cola oder Limonade gibt es nur mal an
Geburtstagen oder Feiern. Aber auch in Joghurt, Fruchtbuttermilch ist eine große Menge Zucker,
Sowas bereite ich auch lieber mit Naturjoghurt und Früchten zu oder Buttermilch pur und pürierten Früchten.
Wenn man vieles selber Zubereitet, kann man den Zuckerkonsum noch mehr einschränken.

glg Susanne :hello:
[url=http://www.diaet-ticker.de] Bild [/url]
Benutzeravatar
susanne1974
 
Beiträge: 23
Registriert: 07.2012
Wohnort: Schöningen
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 15.03.2013 21:59

Hallo,

also Zucker als Süßungsmittel verwende ich wenig.
Kaffee und Tee trinke ich schon immer ohne Zucker.
Wenn ich mal backe, (passiert nicht jede Woche)
nehme ich auch immer weniger Zucker als angegeben.
Mein Mann und meine Tochter sind nicht solche Süßschnäbel,
also gibt es auch nur noch selten selbstgekochten Pudding.
Als die Kinder kleiner waren gab es das öfter mal.

Aber der Zucker in Süßigkeiten, das ist natürlich mein Thema.
Diese "guten Freunde" habe ich ja schon sehr reduziert.

Vor einigen Tagen habe ich das Ingwerwasser wieder entdeckt.
Trinke jeden Tag 2 - 3 Liter Ingwerwasser und siehe da, die Gelüste auf Süßigkeiten sind fast weg.
Ich hatte in vier Tagen nur einmal kurz den Gedanken an Schokolade und es blieb
auch nur bei dem Gedanken.

Ingwerwasser:

Einige Scheiben frischen Ingwer mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Min.
ziehen lassen. Ich lasse die Scheiben immer in der Kanne bis sie leergetrunken hat.
Die Menge des Ingwers entscheidet jeder nach eigenem Geschmack. Ich trinke es im Moment warm,
schmeckt aber auch kalt.......für den Sommer.

Probiert es mal aus.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2293
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 15.03.2013 22:00

Hallo,

also Zucker als Süßungsmittel verwende ich wenig.
Kaffee und Tee trinke ich schon immer ohne Zucker.
Wenn ich mal backe, (passiert nicht jede Woche)
nehme ich auch immer weniger Zucker als angegeben.
Mein Mann und meine Tochter sind nicht solche Süßschnäbel,
also gibt es auch nur noch selten selbstgekochten Pudding.
Als die Kinder kleiner waren gab es das öfter mal.

Aber der Zucker in Süßigkeiten, das ist natürlich mein Thema.
Diese "guten Freunde" habe ich ja schon sehr reduziert.

Vor einigen Tagen habe ich das Ingwerwasser wieder entdeckt.
Trinke jeden Tag 2 - 3 Liter Ingwerwasser und siehe da, die Gelüste auf Süßigkeiten sind fast weg.
Ich hatte in vier Tagen nur einmal kurz den Gedanken an Schokolade und es blieb
auch nur bei dem Gedanken.

Ingwerwasser:

Einige Scheiben frischen Ingwer mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Min.
ziehen lassen. Ich lasse die Scheiben immer in der Kanne bis sie leergetrunken hat.
Die Menge des Ingwers entscheidet jeder nach eigenem Geschmack. Ich trinke es im Moment warm,
schmeckt aber auch kalt.......für den Sommer.

Probiert es mal aus.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2293
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 15.03.2013 22:00

oh, doppelt.........bitte einmal löschen
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2293
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon knisper » 15.03.2013 23:23

@Lisa Noch jemand der den Birkenzucker kennt und nutzt. Danke für deine Meinung.

@mollifit Das hört sich ja gut an und ich werde deine Empfehlung in jedem Fall ausprobieren. Danke!

Es grüßt euch
Carola
Benutzeravatar
knisper
 

Beitragvon Nini80 » 16.03.2013 11:18

Huhu,
Was haltet ihr denn von Argavendicksaft?
Und kann man diesen Birkenzucker wohl auch nehmen, wenn man allergisch auf Birken ist?
Lg Nini
Benutzeravatar
Nini80
 

Beitragvon Pe » 16.03.2013 20:57

Ich habe meinen Zuckerkonsum auch (unbewust) reduziert.
Habe auf einmal festgestellt, dass mir die fertigen Fruchtjoghurts- und quarks nicht mehr schmecken. Das hat sowas künstliches...
Ich esse seit dieser Ernährungsumstellung nur noch Naturjoghurt- und quark mit Obst, aber ohne Süßstoff komme ich nicht aus. Da müssen ein paar Tropfen rein. Ebenso in Pudding...

Ich habe aber auch kein Problem mit Süßstoff, ich vertrage ihn und dass er die selbe insulinantreibende Wirkung wie Zucker hat, ist ja inzwischen widerlegt.

In einige Teesorten brauche ich auch ein bissl Süßstoff, im Kaffee nicht.

Aber ich werde eure Tipps aufgreifen und mal diesen Birkenzucker probieren und morgen gleich mal eine große Kanne Ingwerwasser machen - für alle Fälle. Denn ab und zu überkommen mich auch Gedanken an was Süßes. Wenn man vorbeugen kann - umso besser.
Herzlichen Gruß

<img width="138" height="99" src="file:///C:/Use
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2353
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mollifit » 22.03.2013 09:15

Hallo,

es gibt ein interessantes Buch von Ruth Alice Kosnick

"Frei von Zuckersucht".

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2293
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Beitragvon wattwurmcux » 24.03.2013 11:13

Habe mir gerade den von Carola empfohlenen Bericht über Zucker angesehen(vielen Dank für den Tipp)
Im Anschluss daran gibt es auch noch etwas Anderes,was ich genau so interessant finde :gesund süßen
mit Stevia u.Co,und Stevia-Produkte auf dem Prüfstand.Gabs alles im NDR,wie gut,dass es die Mediathek
gibt,denn Fernsehzeitung lesen gehört eher nicht so zu meinen Hobbys.Nochmal ein Dankeschön an Carola
schönen Sonntag rundum,liebe Grüße die Karin. :hello: :hello: :hello:
Benutzeravatar
wattwurmcux
 

Nächste

Zurück zu "AKTUELLES Thema "

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron