MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Immer wechselnde Themen

Moderatoren: Birgit Mielke, Tomatensusanne, Pe, Sandra74


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15290

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Anschi » 07.02.2015 21:39

Ich habe für mich entschieden, mir die Süßigkeiten tatsächlich NICHT komplett zu verbieten - so, wie ich es von Anfang an auch gehalten habe, seit ich die Umstellung betreibe! Der Mottomonat hat mir nämlich für mich persönlich gezeigt, dass solche " radikalen Vorsätze" bei mir das komplette Gegenteil bewirken. Ich habe viel mehr Süßkram gefuttert, als sonst! Bei mir wurde quasi ein "Zwang" ausgelöst, alles noch schnell "zu vernichten"...bzw. mir zu "gönnen"....um dann im Anschluss "richtig" darauf verzichten zu können... :aaaah: Auch wenn das vielleicht idiotisch ist, ist es doch das, was in meinem Hirn scheinbar abläuft, wenn ich es zu radikal angehe. :boys_0136: Darum bin ich einfach dankbar, dass es mir seit der Umstellung (seit also nunmehr 2 Jahren) wirklich gut gelingt, mir Schokolade und Kuchen "einzuteilen", indem ich sie bewusst in meinem Punkteplan mitzähle. Ich weiß, dass ich bei Haribo und Co. "aufpassen" muss....und kaufe sie mir inzwischen nur noch selten...aber ab und an gönne ich sie mir. Ich versuche, daran zu arbeiten, dass ich mir auch diese so nach und nach "besser einteilen" kann. Aber ich will mir....für mich persönlich....keine zu krassen Verbote erteilen, weil ICH damit nicht klar komme. Ich kann GUT mit dem fettarmen Essen leben, habe aber in den letzten Jahren vermehrt Unverträglichkeiten entwickelt...sei es Fructoseintoleranz oder Laktoseintoleranz....Blähungen auch auf viele Gemüsesorten. Da muss ich eh schon bei ganz vielen Sachen aufpassen und manches "Süße" fällt da automatisch schon flach. Und ich merke, dass es mir dann einfach nicht gut tut, wenn ich mir das wenige, das ich noch vertrage, dann auch noch verkneifen will... :boys_0137: :boys_0126:

Das ist jetzt für mich ganz persönlich MEINE Erkenntnis - und der Versuch, den Mottomonat für mich umzusetzen, hat mir das deutlich gemacht, weshalb ich ihn als "durchaus erfolgreich" für mich verbuchen kann. :dh: Denn er hat mir geholfen, mein Bewusstsein zu schärfen und mein Ess-Verhalten zu hinterfragen...und die für mich nötigen Schlüsse zu ziehen. :jc_doubleup:

In diesem Sinne: :midi10: Übrigens "hätte" ich heute Abend noch FP für ein kleines Eis übrig gehabt...habe es aber nicht gebraucht, weil ich mir vorher schon zum Kaffee eine Kleinigkeit "Süßes" gegönnt hatte... So hab ich nur ein paar Salzstangen geknabbert und etwa 10 Gummibärchen...und Karottenstics und Radieschen... :biggrinn:

Lieben Gruß! Anschi
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon mollifit » 08.02.2015 15:12

Ich habe es befürchtet.

Gestern im Kino habe ich eine Tüte .....100 g.... Weingummi gegessen.
Das ist einfach eine Kopfsache. Diese Gummidinger spukten mir schon den ganzen Tag im Kopf rum.

Ich habe ja die letzten Wochen nichts Süßes gebraucht.....habe mir nichts verboten, aber ich hatte
einfach (gottseidank) keine Gelüste auf Süßes.
Aber zum Kino gehört es einfach dazu, da ich kein Popkornfan bin, war es eben Weingummi.

Wir wollen uns ja nichts radikal verbieten, sondern jeder in seinem Ermessen versuchen,
entweder die Süßigkeiten zu lassen, oder die Menge , die man vorher brauchte, einfah zu reduzieren.
Ich finde diesen Mottomonat gut, man wird dadurch etwas hellhöriger und geht mit der Sache
Süßigkeiten anders um.
Was vielleicht vorher einfach so im Mund gelandet ist wird mit Gedanken gegessen und vielleicht ist es
für den ein oder anderen nicht die Menge an Süßkram wie früher.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2248
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Speckmade(l) » 08.02.2015 15:49

Ich finde auch, es geht darum das Bewusstsein zu schärfen...mehr nicht. Jeder nach seinem ermessen. Und wenn der ein oder andere es schafft durchzuhalten ist das doch toll! Auch reduzieren ist ein riesen Erfolg. Stressen soll und der Mottomonat aber nicht!
Benutzeravatar
Speckmade(l)
 

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon anafee » 09.02.2015 16:27

:boys_0291: Ich habe jetzt für mich festgestellt, daß ich auch Süßigkeiten erlauben werde. Ich denke zwar immer an den Mottomonat aber ich merke ganz ohne funktioniert es nicht. Wenn ich mir einen Schokokuss gönne, dann esse ich ihn ganz bewußt und ohne Reue. Wenn ich von meinem Kopf her denken muss nein das darfst du jetzt nicht dann wird es bei mir (ähnlich wie bei Anschi) auch schlimmer. Also gilt mein Motto lieber weniger als ohne Verstand und dann viel zu viele Süßigkeiten. :!:
Bild

EVERYTHING`S p-o-s-s-i-b-l-e for one who believes
Benutzeravatar
anafee
 
Beiträge: 259
Registriert: 12.2014
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon mollifit » 09.02.2015 18:31

Der Mottomonat war nicht gedacht um gar keine Süßigkeiten zu essen.

Die Überschrift ist vielleicht etwas verwirrend, aber wir haben das ja

inzwischen mit verschiedenen Beiträgen geklärt.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2248
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Pe » 12.02.2015 15:29

Ich bin schwach geworden... gestern 3 Minipäckchen Minigummibärchen. Aber wie schon geschrieben wurde... dieser Mottomonat soll ja dazu dienen, dass man einfach mal überlegt, MUSS das jetzt sein, oder könnte ich drauf verzichten.
Meine Gummibärchen MUSSTEN gestern sein :biggrinn: Danach war's dann aber auch wieder gut.

Die Überschrift "Keine Süßigkeiten" wurde schon bewusst so gewählt. Denn es gibt durchaus Menschen, die das schaffen ohne negative Auswirkungen zu verspüren... siehe unser Speckmadelchen. Die zieht das sogar schon den 2. Monat durch und sie lebt immer noch putzmunter und fröhlich vor sich hin :biggrinn:

Aber natürlich steht es jedem frei, was er selbst daraus macht. Und wenn's nur ist, mal kurz nachzudenken, muss ich jetzt zugreifen oder lass ich es lieber, ist doch schon ein Erfolg. Oft isst man vielleicht auch nur die Gummibären, weil sie halt so in der Schale liegen...

Wartet mal ab, wenn das Motto kommt "jeden Tag 20 Treppen (Treppen, keine Stufen) steigen"... da melde ich mich dann sicher auch nur sporadisch.... :schild3_42:
Herzlichen Gruß

<img width="138" height="99" src="file:///C:/Use
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2322
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon anafee » 12.02.2015 15:45

Huhu ihr !!!

bei den Treppen schließe ich mich sofort an. Die schaff ich schon vormittags :biggrinn:

Dieser Mottomonat "keine Süßigkeiten" hat auf jeden Fall zum nachdenken angeregt. Vielleicht hätten wir ihn nach der Faschingszeit :boykonfetti: also quasi ab Aschermittwoch machen sollen da fangen ja viele mit dem Fasten an und so. Im Grund hat er aber genau das gebracht was er sollte nämlich uns empfindlich machen für das was wir essen. :labern: Lg anafee
Bild

EVERYTHING`S p-o-s-s-i-b-l-e for one who believes
Benutzeravatar
anafee
 
Beiträge: 259
Registriert: 12.2014
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Speckmade(l) » 12.02.2015 15:50

Pe hat geschrieben:
Die Überschrift "Keine Süßigkeiten" wurde schon bewusst so gewählt. Denn es gibt durchaus Menschen, die das schaffen ohne negative Auswirkungen zu verspüren... siehe unser Speckmadelchen. Die zieht das sogar schon den 2. Monat durch und sie lebt immer noch putzmunter und fröhlich vor sich hin :biggrinn:


Bis morgen Pe, bis morgen!! Dann muss ich unbedingt diesen Quark/Götterspeisekuchen probieren. :aaaah:
Aber ansonsten versuche ich "clean" zu bleiben...macht mir aber auch nix aus. :-)
Benutzeravatar
Speckmade(l)
 

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon mollifit » 12.02.2015 16:01

ohjeh.........20 Treppen und warscheinlich meint ihr das nacheinander.

Es gibt Tage da laufe ich bestimmt 20 Mal in den Keller,

aber natürlich mit Pausen.

Naja, dann denkt euch mal gute Themen aus für den Mottomonat.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2248
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Pe » 12.02.2015 16:35

Mit 20 Treppen meinte ich natürlich 20 Stockwerke, keine 20 Treppenstufen... das wäre ja easy :biggrinn: ... Neee- also mal Spaß beiseite. (das nächste Motto überlegen wir Modis uns sowieso gemeinsam, war nur ein Späßchen) Ich muss jede Woche zu einem Kunden, in den 3. Stock hoch, und die haben seeeehr hohe Stockwerke. Pro "Treppe" sind das 21 Stufen, davon muss ich 3 hintereinander hochlaufen. Ich geh immer erst auf die Toilette, bevor ich zu meinem Ansprechpartner watschle, damit der nicht merkt, dass ich kurz vorm Sauerstoffzelt bin... Treppensteigen ist für mich Hochleistungssport, auf dem Crossi kann ich gut ne 1/2-1 h strampeln bei 80-100 Watt, das macht mir nicht so viel aus. Ist schon komisch... Bin bisher auch immer kläglich beim Lungenfunktionstest gescheitert...
Herzlichen Gruß

<img width="138" height="99" src="file:///C:/Use
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2322
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Birgit Mielke » 12.02.2015 16:50

Super Speckmade(l)
ich wurde diesen Monat auch schon schwach mit fettarmen Chips. Seitdem Tag gehe ich auch nicht mehr dran. Weil wenn eine Tüte auf ist ess ich sie leer,deshalb zulassen. Mein Mann isst die eh nicht und Kids sind nicht im Haus, also bleiben sie im Abstellraum im Regal. Hab sie auch ins untere gelegt da seh ich sie neicht gleich
Bild

1.9.13 113 kg
1.9.17 90 kg
Benutzeravatar
Birgit Mielke
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 764
Registriert: 09.2013
Wohnort: Rockenberg
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Anschi » 12.02.2015 19:58

Ich hab dieser Tage auch schon ein paarmal vor den Krapfen gestanden. Weiß aber, dass ich davon Sodbrennen bekomme mittlerweile - und wenn ich dann sehe, dass so ein Teil 15-17 FP hat, dann reut es mich schon vorher.
Aber mir ist eingefallen, dass ich schon seeehr lange keine fettarmen Muffins mehr gebacken habe...ich liebe die fettarmen Muffins aus Susannes erstem Buch! :nyam2: Und ich glaube, das wäre eine fettarme Alternative für MICH, um die Faschingstage "trotzdem" festlich aufzuwerten. Bin ja zum Glück eh kein Fastnachter, so dass keine gefährlichen Parties für mich anstehen... Und wenn doch ein echter Krapfen, dann an meinem Chaostag am Samstag... ;-)
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Anschi » 12.02.2015 22:37

Kommt natürlich auf die Größe von dem Krapfen (Berliner) an....gibt auch schon kleinere für 12 FP.......aber macht dann ja auch jeder Bäcker anders. Bei den abgepackten, die ich heute sah, waren es relativ VIELE FP....

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** DIE haben vergleichsweise am wenigsten... :aufgeben:
Benutzeravatar
Anschi
 

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon mollifit » 13.02.2015 20:07

Also bei uns gibt es auch nur an Fastnach Krapfen.
Habe bei einer Sitzung 1 1/2 gegessen. Den anderen halben musste mein Mann
verdrücken.
Aber das wars dann auch mit Krapfen.

Gruß mollifit
SORGE GUT FÜR DEINEN KÖRPER DER EINZIGE ORT AN DEM DU LEBEN KANNST

Bild
Benutzeravatar
mollifit
Helfer
Helfer
 
Beiträge: 2248
Registriert: 01.2011
Wohnort: bei Mainz
Geschlecht: weiblich

Re: MOTTOMONAT: "Keine Süßigkeiten"

Beitragvon Pe » 14.02.2015 12:51

Ich habe mir gestern auch ganz bewusst einen Krapfen gegönnt, der zählt für mich auch nicht unter "Süßigkeit". Ich habe ihn FP-technisch in meinen Tagesplan mit eingerechnet und hatte dann auch überhaupt kein schlechtes Gewissen.
Lecker war er.
Ich find's lustig und interessant, wie jeder das Thema "Süßigkeiten" doch für sich anders definiert. Also für mich sind Süßigkeiten nur die Dinger, die im Supermarkt im Süßigkeitenregal und ggf. an der Quengelkasse eingeschlichtet sind. Kuchen (natürlich möglichst fettarm) gehört da für mich nicht dazu.
Herzlichen Gruß

<img width="138" height="99" src="file:///C:/Use
Benutzeravatar
Pe
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2322
Registriert: 04.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "AKTUELLES Thema "

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast